Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Termine

FOKO: Akteursbeteiligung im Rahmen der Klimafolgeanpassung - Erkenntnisse aus Forschung und Praxis

Raumplanung
Event
22.01.2019

Place
Campus Süd | GBIII | Raum 214

Beschreibung

Der Klimawandel findet statt und er schreitet voran. Es ist wichtig sich frühzeitig mit den Folgen des Klimawandels auseinanderzusetzen und Strategien zur entwickeln, um die Städte, Regionen und die Gesellschaft auf die mit dem Klimawandel einhergehenden Veränderungen vorzubereiten. Daher wird die Bedeutung der Anpassung an die Folgen des Klimawandels zukünftig immer weiter zunehmen.


Klimafolgenanpassung sollte dabei nicht nur rein sektoral, sondern integriert betrachtet und als Querschnittaufgabe wahrgenommen werden. Um dieser Querschnittsaufgabe gerecht zu werden bedarf es der Einbindung verschiedener Akteursgruppen in den Prozess der Klimafolgenanpassung und der Berücksichtigung derer Bedürfnisse an den Prozess. Zentrale Elemente sind dabei die Bewusstseinsbildung zu den Folgen des Klimawandels und die Akzeptanz für die Umsetzung notwendiger Maßnahmen. Wie diese erreicht werden kann und welche Vorteile die Akteursbeteiligung darüber hinaus mit sich bringt, lässt sich anhand des Beispiels der „Akteursorientierten Vulnerabilitätsanalyse“ aufzeigen. Aufbauend darauf werden die daraus gewonnenen Erkenntnisse mit Praxiserfahrungen verknüpft.

Plakat zur Veranstaltung