Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Termine

IdeenLabor Postwachstumsgesellschaft

Raumplanung
29.06.2017, 18:00 Uhr

Place
Dortmund

Was macht die Menschen einer Stadt glücklich? Wer hat die Macht in einer Stadt? Wie können unterschiedliche Entwicklungen über räumliche, institutionelle und mentale Grenzen hinweg ausgeglichen werden?

Die Postwachstumsgesellschaft, die das Wohlbefinden aller Menschen in das Zentrum rückt, wird heute schon erprobt und gelebt. Wo sind ihre Räume? Wer sind ihre Akteure? Was sind ihre Prozesse? Inwiefern unterstützen oder behindern herkömmliche Planungsinstrumente, -verfahren, -methoden und -leitbilder eine Transformation zur für Alle lebenswerten Postwachstumsgesellschaft? Eine Grundlage ist dafür auch die Diskussion alternativer Bewertungsmaßstäbe (Happiness-Index, Ressourcenansätze), von
Governance-Formen und Umverteilungsansätzen (Urban Commons, Reallabore, Sharing-Economy) sowie sozial-räumlicher Gerechtigkeits- und Ordnungsvorstellungen und deren politischer Aushandlung und Legitimation.

Eine Vielzahl an Fragen hierzu wurde bisher noch unzureichend in der räumlichen Planung gesammelt, diskutiert und bearbeitet. Gemeinsam mit Euch wollen wir diese Räume erkunden, die Akteure kennenlernen und Prozesse verstehen und neue anstoßen.

Anmeldung
Schreibt bitte eine E-Mail, an welchen Terminen Ihr teilnehmen wollt an Viola
(viola.schulzedieckhoff@tu-dortmund.de).


Organisation
Die Veranstaltung wird aus dem Jungen Forum NRW der ARL organisiert. Die Mitgliedschaft im Jungen Forum ist für Wissenschaftler_innen und Planungspraktiker_innen kostenlos (Höchstalter: 35 Jahre). Infos zur Mitgliedschaft unter www.arl-net.de/projekte/jufo.
Alle Termine sind offen für interessierte Gäste, auch jenseits der 35.

Ankündigung